Bewegung ist Handlung
Bewegter Zugang zur Seele

Angebote

Im Einzelsetting

Im Einzelsetting geht es darum, die eigenen Bewegungsimpulse wahrzunehmen und umzusetzen. Darin zeigen sich individuelle Bewegungs- und Interaktionsmuster. Was ist leicht zu zeigen, was ist vertraut und gewohnt, mit welchen inneren Vorstellungen kommt man in Kontakt. Die umgesetzten Bewegungsimpulse spiegeln die großteils unbewussten, aber handlungsrelevanten Selbstvorstellungen und Glaubenssätze der Person wieder und bieten die Möglichkeit, ungenutzte Erlebens- und Handlungsressourcen zu mobilisieren. Der Lernprozess erfolgt über ein oder mehrere kurze Bewegungseinheiten (entweder themenzentriert angeleitet oder im freien Bewegungsexperiment) und der anschließenden gemeinsamen Analyse der individuellen Bewegungshandlungen. Dieser Ablauf und das professionelle Feedback der Bewegungsanalytikerin unterstützen die unmittelbare Integration neuer Erlebens- und Kommunikationskompetenzen.

Eine bewegungsanalytische Stunde beinhaltet mindestens eine Bewegungseinheit sowie eine Gesprächseinheit.

Im Gruppensetting

In der Gruppe wird sowohl themenzentriert als auch im freien Bewegungsexperiment gearbeitet. In der Gruppe gibt es den Vorteil miteinander ‚zu üben’, ‚auszuprobieren’ und miteinander zu interagieren.

Im anschließenden Gespräch wird das Erfahrene reflektiert und somit die Integration neuer Erlebensqualitäten unterstützt und dadurch eine Erweiterung der Handlungskompetenz ermöglicht.

Ich biete auch immer wieder Gruppen zu bestimmten Themen an, in denen ich Elemente aus der Theaterarbeit, des Schreibens sowie aus anderen kreativen Methoden einfließen lasse.