Bewegung ist Handlung
Bewegter Zugang zur Seele

Bewegungsanalyse

Die Bewegungsanalyse setzt sich mit dem Zusammenhang von Persönlichkeit und Bewegung jenseits von Sprache auseinander. Im Mittelpunkt steht die Bewegung als nonverbaler Zugang zu unbewussten Teilen der Persönlichkeit. Sie unterstützt, sich auf neue Art und Weise wahrzunehmen und zu erfahren, Gewohntes zu verlassen und Neues zu entdecken.

Sich bewegen heißt, Körperteile zu mobilisieren, sich auf andere zu beziehen, die eigene Körperschwere zu stützen, die räumlichen Bewegungsverläufe zu koordinieren und deren Stabilität zu regulieren.

In der Bewegungsanalyse entsteht im Wechsel von nonverbaler Körperbewegung und verbaler Reflexion ein Entwicklungs- und Lernprozess, in dem das vorhandene Handlungs- und Bewegungsrepertoire sowie die ungelebten persönlichen Ressourcen bewusst werden. Durch das Erproben neuer Bewegungen kommt es zu einem veränderten Selbst- und Beziehungsverständnis zu einer Erweiterung des eigenen Handlungsspielraums, des Findens neuer Lösungswege und somit zur Entwicklung von mehr Lebensqualität. Das verleiht unserem beruflichen wie privaten Handeln mehr Authentizität und Effektivität.

Dieses innovative Instrument fördert (Weiter-)Entwicklung auf drei Ebenen gleichzeitig:

Physische Beweglichkeit

Emotionale Beweglichkeit (Soziale Kompetenz, Konfliktfähigkeit, persönliche Präsenz,...)

Mentale Beweglichkeit (von Entweder-Oder-Haltungen zum flexibleren Sowohl- Als- Auch- Denken)